Latest posts

Alle feiern die 90er! Wirklich alle? Naja zumindest die meisten. Und sind wir mal erlich, das war doch abzusehen. Wer sich seit Jahren ein wenig mit der Szene beschäftigt weiß das so gut wie jeder Style immer ein zweites Mal kommt. Ja, im Moment feiern wir ein 90er Revival und das ist gut so. Ihr müsst auch nicht unbedingt in einem Tennis Club Mitglied sein um diese FILA Sneaker tragen zu können. Für die Männer gibt es einen komplett weißen Sommerschuh aus glattem Leder und diversen FILA Logo Stickereien. Die Silhouette erinnert an einen Nike Air Force One oder einen Adidas Calabasas. Ein klassicher cleaner Sportschuh den man auch mal gerne zu Pastelfarben trägt. Beim Damen Modell „Disruptor Low“ ist das ähnlich, nur dass der Schuh alles andere als schlicht oder zurückhaltend ist. Mit diesem Schuh möchte man auffallen, eben genau so wie man in den 90ern mit Baggys und Plateauschuhen anecken wollte. Beide Schuhe erschienen in limitierten Stückzahlen. Eine Hand voll Größen haben wir nun nochmal in white, peach-blush und phantom-green reinbekommen. Schnell sein!

Fila Disruptor Low Womens phantom green

Fila Disruptor Low Womens peach

Fila Disruptor Low Womens white

Fila FX-100 Low Mens white

Nach dem großen Erfolg der Blaze of Glory, kurz B.O.G., verschafft Puma diesem Modell ein Upgrade in Form von einer neuen Sohle. Die Ignite Sohle ist noch recht jung, findet jedoch seit Markteinführung großen Anklang in der weltweiten Sneaker Szene. Kombiniert ergibt dies den Puma B.O.G. Limitless Lo evoKNIT. In unserem Shop ist die flache Version des Schuhes in schwarz und weiß verfügbar.

Mit Sicherheit ist der neueste Puma Release an niemand einfach so vorbeigegangen. Mitte April launchte Puma zusammen mit KITH in New York den neuen Tsugi, ein flacher Running Sneaker inspieriert durch japanisches Design. „TSUGI“ – japanisch für „Nächste“, verkörpert die Fusion von Modernität, Technologie und Tradition. Selbstverständlich setzt Puma aus Herzogenaurach auf die bewährte Dämpfungstechnologie IGNITE FOAM. Nun erscheint der Nachfolger Namens „Tsugi Blaze“, der sich an dem beliebten „Blaze of Glory“ Modellen orientiert. Dieser Limited Edition Release ist ab 04.05.2017 exklusiv bei uns im Shop erhältlich.

 

 

Der neueste Streich aus dem Hause Puma, der Ignite Limitless Colorblock. Laufsportspezifische Details und eine moderne Designsprache geben hier die aktuellen Trends der Streetwear Szene vor. Für Premium-Dämpfung und eine effiziente Energierückführung sorgt die durchgehende IGNITE Foam-Zwischensohle. Dieser Schuh ist so komfortabel zu tragen, man möchte ihn garnicht mehr ausziehen. Weltstars wie The Weeknd sind bereits überzeugt, hier kannst Du es tun: http://www.alleyoop.de/brands/puma.html

 

Der Frühjahr ist da und alle Brands kommen nach und nach mit Ihren Spring Kollektionen ums Eck. Mit sehr großer Spannung werden die Kollektionen von Stüssy erwartet. Stüssy ist ein nicht mehr wegzudenkender Klassiker unter den Streetwear Brands. Kann ein Label noch realer sein als dieses? Wohl kaum. Immer einen Schritt voraus und ständig bereit anzuecken zeichnen die Kollektionen von Stüssy aus. In der Frühjahr Delivery findet man u. A. das California Pack, welches aus einer hochwertigen Satin Bomber Jacke, einer Cord Cap und dem sogenannten Cali Rose Tee besteht. Unbedingt hier checken!

Die etwas älteren unter unseren Lesern werden den Namen Penthouse sicher schon mal gehört haben. Dieser Name fällt oft parallel zu Hustler oder dem Playboy. Penthouse ist ein Klassiker unter den Sexmagazinen, welches in zahlreichen Ländern erscheint. Das Männermagazin wurde 1965 vom Amerikaner Bob Guccione in Großbritannien gegründet und hatte seine Hochphase in den 80er und 90er Jahren. Mit Sicherheit lies dieses Blatt, den Profiskater Keith Hufnagel in seiner Jugend, auch nicht kalt. Heute führt Hufnagel das weltweit bekannte Streetwear Label Huf mit dem er regelmässig Kollabos mit Skatebrands und diversen anderen Marken in selektierte Läden bringt. Sein neuester Streich ist die Huf x Penthouse Kollektion, die er gekonnt mit alten Penthouse Prints spickt, ohne dabei ins Geschmacklose abzudriften. Hier geht es zur kompletten Kollektion: klick

Der Rihanna Creeper von Puma wurde vergangenes Jahr zum Schuh des Jahres 2016 gewählt. Dieser Damen Sneaker war und ist immer noch ein absoluter Gamechanger. Viele Schuhe auf dem Markt ähneln sich stark. Der Creeper aus der Fenty Kollektion konnte sich deutlich vom Einheitsbrei abheben und bot eine gewisse Abwechslung in der Sneaker Welt. Eine etwas günstigere Variante dieses Schuhes ist der Basket Platform, der eigentlich der komplett indentische Schuh ist. Verschiedene Colorways findest Du hier für 99,50 Euro im Puma Brand Shop.

Der neue Puma Ignite Evoknit Lo lässt jedes Sneakerherz höher schlagen. Unübertroffener und formvollendeter Tragekomfort, dank gestricktem Obermaterial. Für eine verbesserte Passform und eine optimale Fixierung der Ferse verfügt dieser Sneaker über eine spezielle TPU-Konstruktion mit integriertem Stabilisationsriemen. Grundlage bildet das bekannte IGNITE 3 Tooling von Puma. Im Shop findest Du diesen Schuh im Moment in komplett weiß. Perfekt für einen schönen Start in den Sommer.

Ok, alle haben die Schnauze voll von Helmen wie man es von Fitted und Snapback Caps kennt. Heute möchte man wieder aussehen wie unsere Väter, als diese fingerschnippend und kaugummikauend am Autoscooter dem weiblichen Geschlecht nachpfiffen. Diese Kopfbedeckung heißt heute Dad Cap oder auch Curved Cap. Der amerikanische Kappenhersteller 47 Brand hat sich seit vielen Jahren auf diese spezielle Form speziallisiert und stattet die Major League Baseball, National Basketball Association, National Hockey League, National Football League, Major League Lacrosse und die Major League Soccer aus. Hier kannst Du durch eine große Auswahl an 47 Hats stöbern.

Unser Onlinestore Alleyoop zeigt sich seit 13.02.2017 in neuem Gewand. Nach monatelanger Arbeit am neuen Erscheinungsbild inklusive umfassender Benutzerfreundlichkeit, sind wir stolz darauf das Endergebnis zu präsentieren. Neben einer großartigen Entwicklung in Sachen Produktfotografie, ist nun alles übersichtlicher, schneller und einfacher als früher. Diverse Filterungen und ein sogenannter One-Step Checkout vereinfachen den Einkauf im Shop. War der Shop bis zuletzt nicht für Mobil User geeignet bzw. nur umständlich zu bedienen, funktioniert der Shop nun auch auf allerhand mobilen Endgeräten, wie Smartphones, Tablets, etc.

Auch beim Markenportfolie hat bzw. wird sich noch einiges ändern. Im Bekleidungsbereich werden einige Brands dazu kommen und es soll in Zukunft eine größere Auswahl an Schuhen ins Sortiment mit aufgenommen werden.

Sorgfälltig ausgewählte Streetwear und Sneaker bekommt ihr bei Alleyoop – carefully selected.